Mitarbeit

1. Das ZK/U Berlin sucht eine Person für zentrale administrative Abläufe des Artist-in-Residence-Programm und der Projektassistenz

Das ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik Berlin versteht sich als kollektives Labor: Statt eines Masterplans steht der Prozess und eine sich fortwährend neudefinierende Programmatik zwischen lokal verorteter Praxis und internationalen Diskursen im Vordergrund. Neben Symposien, Workshops, Konferenzen, Konzerten und Ausstellungsprojekten, werden experimentelle Formate für unterschiedliche Öffentlichkeiten erprobt.
Ab Frühjahr 2021 bis voraussichtlich Herbst 2022 werden die Veranstaltungsflächen des ZK/U Berlin erweitert. Parallel zum Ausbau des ZK/U, sollen die organisatorische Prozesse neu gestaltet, optimiert und den Potentialen der neuen Gegebenheiten angepasst werden.

Die Residency des ZK/U Berlin nimmt räumlich den überwiegenden Teil des ehemaligen Güterbahnhofs Moabit ein und ist ein mehrmonatiger Arbeits- und Wohnraum für 13 Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Aktivist*innen (Resident*innen) aus allen Teilen der Welt. Das ZK/U vernetzt und initiiert deren Zusammenarbeit. Die Residency läuft auch während der Umbauphase weiter.

In den Jahren 2021 und 2022 leitet das ZK/U Berlin das TURN Residency Programm der Kulturstiftung des Bundes. 12 Kurator*innen vom afrikanischen Kontinent sind Fellows des ZK/U und werden mit Organisationen in Deutschland vernetzt. 9 Kurator*innen aus Deutschland reisen zu einem Aufenthalt bei Partnerorganisationen in Lagos, Nairobi und Johannesburg.

Für die administrativen Prozesse der Raumbuchung innerhalb der Residency, sowie der Ausstellungs- und Projektflächen, des Dokumentenmanagements, sowie der Betreuung der Teilnehmer*innen des Residency Programms und im speziellen der Turn Stipendiatinnen, wie auch der Raumnutzer*innen, suchen wir eine aufgeschlossene Person.

Die Aufgaben umfassen:

Administration

  • Administrative Verantwortung:
    • Raumverwaltung: 
      • Buchungen der Studios, Workshop- und Veranstaltungsflächen (Kommunikation mit Residenten und Partner, Terminierung, Vertragslegung, Finanzabwicklung Kaution/Miete, Zugangsmanagement)
      • Qualitätssicherung der Räumlichkeiten: Beauftragung und Überwachung von Handwerkern, Techniker, Reinigungsteam, Hausmeisterservice, etc.
    • Dokumentenmanagement:
      • Organisation der internen Abläufe mittels Listen, Pläne, und Email
      • Material für Website und Archiv erfassen und zuordnen
      • Unterstützung bei der Vorbereitung, Koordination und Kommunikation des Open Calls der Residency und des Auswahlprozesses sowie von Auswahl-Jurysitzungen.

Projektassistenz und Kommunikation 

  • Allgemeine Assistenz für die Turn Residency Projektleitung in sämtlichen Abläufen
  • Organisation und Unterstützung von Resident*innen bei Visaverfahren und Reiseplanung, An- und Abreise
  • Ansprechpartner*in für die Kommunikation mit den Resident*innen und Nutzer*innen: Bauen von Brücken bei Aktivitäten und räumliche Schnittstellen herstellen. 
  • Betreuung und Begleitung der Residenten*innen in praktischen und organisatorischen Fragen
  • Unterstützung bei Organisation und Umsetzung von Präsentation und Veranstaltungen 
  • Unterstützung bei Anwerben, Anleitung und Koordinierung von Praktikant*innen (Erasmus Programm).
  • Assistenz bei Koordination, Organisation und Durchführung von Gremiensitzungen

Wir erwarten:

  • relevante Berufserfahrung im Bereich des Gast- und Kulturmanagement
  • Erfahrungen in der Organisation von Veranstaltungen
  • Bereitschaft, mittelfristig (mind. 2 Jahre) mit uns zusammenzuarbeiten, die Raumverwaltung insbesondere im Hinblick auf die Neueröffnung 2022 auszubauen.
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift. Grundlagen: Französisch.
  • Affinitäten zur Optimierung von Abläufen durch Software, Kenntnisse der gängigen EDV (Office bzw Google Doc/sheets)
  • aufgeschlossene, engagierte und lösungsorientierte Persönlichkeit mit ausgeprägter Team- und Kommunikationsfähigkeit;
  • Interesse für die Berliner sowie internationale Kunst- und Kulturszene
  • interkulturelles Verständnis bzw. Diversitätskompetenz
  • Organisationstalent und empathische Fähigkeiten

Wir bieten:

  • Arbeiten in einem internationalen, diversen und abwechslungsreichen Berufsfeld
  • Mitarbeit in einer hybriden und vielfältigen Kulturorganisation.
  • Arbeit in einem tollen Team bestehend aus Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Autodidakt*innen an einem besonderen Arbeitsort mit Blick auf den Westhafen
  • Gestaltungsmöglichkeiten und Mitbestimmung bei der Organisationsentwicklung
  • Internationale und lokale Vernetzung mit Künstler*innen, Kurator*innen und Partner*innen

Konditionen:

  • Beginn der Mitarbeit am 15.03.2021
  • Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung mit 40 Stunden/Woche
  • Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von Menschen, die Diskriminierungserfahrungen machen, die sich als z.B. BIPoC, FLINT* Person bezeichnen sowie Personen mit familiärer Migrations- oder Fluchtgeschichte, sowie Menschen mit Behinderungen.


Bitte schicke Deine Bewerbung mit dem Betreff “Residency Assistance”  bis spätestens 24.02.2021 an arbeiten@zku-berlin.org

Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 03. März 2020 vormittags im ZK/U Berlin bzw. Online statt. 

www.zku-berlin.org/residency

 

2. Das ZK/U Berlin sucht eine Person für die Produktionsleitung von externen Kunstprojekten

Das ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik entstand aus den Aktivitäten des Künstlerkollektivs KUNSTrePUBLIK. 2021 kehrt KUNSTrePUBLIK mit einer neuen Serie zurück zu dem Ort seiner Entstehung im Jahre 2006: auf den Skulpturenpark Berlin_Zentrum. Für die Produktionsleitung von künstlerischen Arbeiten und der Koordinierung eines Rahmenprogramms suchen wir ab sofort eine produktionserfahrene Person. Weitere Aufgaben umfassen die Produktionsunterstützung für künstlerische Arbeiten des ZK/U Berlin bzw. des Künstlerkollektivs KUNSTrePUBLIK für die Documenta15.

 

Die Aufgaben umfassen u.a.:

Kommunikation

  • Kommunikation mit Künstlern und anderen Projektteilnehmern
  • Vorbereitende Öffentlichkeitsarbeit

Koordination:

  • Koordination der Projektteilnehmer
  • Planung von Kunstprojekten im öffentlichen Raum
  • Erkunden von Spielorten und deren Kontexten
  • Budgetierung
  • Vertragslegung 

Realisierung:

  • Produktion der künstlerischen Arbeiten in enger Absprache mit den KünstlerInnen
  • Einholen von Genehmigungen
  • Beachtung von Vergaberichtlinien und Preisvergleiche 
  • Kostenkontrolle
  • Steuerung der Dokumentationsprozesse
  • Erstellen der üblichen Berichte (Zuwendungsbescheid, Sachkostenbericht, etc)

Wir erwarten:

  • Mehrjährige Praxiserfahrung in der Produktion künstlerischer Arbeiten, möglichst im Aussenraum
  • Eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Konzeptionelles Verständnis, Organisationstalent und empathische Fähigkeiten;
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • aufgeschlossene, engagierte und lösungsorientierte Persönlichkeit mit Team- und Kommunikationsfähigkeit;

Wir bieten:

  • Mitarbeit an spannenden Fragen zur Kunst im öffentlichen Raum
  • Mitarbeit in einer hybriden und vielfältigen Kulturorganisation.
  • Internationale und lokale Vernetzung mit Künstler*innen, Kurator*innen und Partner*innen;

Konditionen:

  • Projektzeitraum mindestens 2 Jahre, 2021-22, gerne auch längerfristige kooperative Zusammenarbeit
  • Beginn der Zusammenarbeit ab sofort
  • Freiberufliche Tätigkeit mit wechselnden Arbeitszeiten je nach Projektstatus (ca. 50-80 std pro Monat)


Bitte schicke Deine Bewerbung umgehend bis spätestens 28.02.2021 an arbeiten@zku-berlin.org. Betreff: Produktionsleitung.

Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 04.03.2021 vormittags im ZK/U Berlin bzw. Online statt.

www.zku-Berlin.org
www.KUNSTrePUBLIK.de
www.skulpturenpark.org

3. Projektentwicklung,-akquise und -assistenz

Das ZK/U Berlin sucht eine Person für die Projektentwicklung,-akquise, und -assistenz

Das ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik Berlin ist seit 2012 ein Ort der Kunst- und Wissensproduktion: über eine Künstler-und Forschungsresidency, ein internationales Ausstellungs- und Bildungsprogramm, sowie nachbarschaftlichen Programme verbindet es globale Diskurse mit lokaler Praxis.

Das ZK/U Berlin befindet sich in einer Phase der Transformation: mit dem anstehenden Ausbau der Ausstellungs-, Projekt- und Workshop-Flächen bis Herbst 2022 werden neue Programme und Projekte erdacht, entwickelt und umgesetzt. Parallel hierzu bereitet das ZK/U ihre Teilnahme an der kommenden Documenta15 vor. 

Das Projektteam des ZK/U sucht für die Umsetzung, Entwicklung, Akquise und Steuerung dieser Prozesse eine Person, die das Team mit 25h/Woche unterstützt. 

Das Projektteam arbeitet neben den künstlerischen Schwerpunkten an Fragen einer zukunftsgerechten Ausrichtung und  nachhaltigen Nutzungsstruktur des Hauses, an experimentellen, digitalen Formen lokaler Ökonomien und an Vernetzungs- und Wissensaustauschformaten.

 

Die Aufgaben umfassen u.a.:

  • Projektentwicklung und Akquise von Projektmitteln für kommende Programme (an der Schnittstelle von Kunst, Forschung, Bildung, s.oben)
  • Mitgestaltung bei der Weiterentwicklung des ZK/U durch zukunftsweisende Strategien durch
    • Mitarbeit bei der Umsetzung laufender Projekte: 
      • Kommunikation mit aktuellen und zukünftigen Projektpartnern
      • Koordination der Projektteams
      • Planung und Umsetzung von Veranstaltungen, Ausstellungen, Konferenzen im Projektbereich
    • Mitarbeit bei der Projektsteuerung ‘Ausbau des ZK/U’: 
      • Planung Struktur Infrastruktur, Raumnutzung
      • Kommunikation mit Planern und Verwaltung
    • Mitarbeit bei der Organisationsentwicklung
      • Aufbau einer Geschäftsstellenstruktur
      • Struktur der Personalplanung-, Koordination und Perspektivenentwicklung (Praktikanten, Mitarbeiter)
  • Ausbau und Pflege strategischer Partnerschaften/Netzwerke mit relevanten Akteur*innen, Initiativen und Organisationen 

 

Wir erwarten:

  • Berufserfahrung im Bereich Kunstproduktion, Kulturmanagement;
  • Organisationstalent und empathische Fähigkeiten;
  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift;
  • Affinitäten zur Optimierung von Abläufen durch Software, Kenntnisse der gängigen EDV (Office bzw Google Doc/sheets);
  • aufgeschlossene, engagierte und lösungsorientierte Persönlichkeit mit ausgeprägter Team- und Kommunikationsfähigkeit;
  • interkulturelles Verständnis bzw. Diversitätskompetenz;
  • die Bereitschaft, langfristig (mind. 2 Jahre) mit uns zusammenzuarbeiten

 

Wir bieten:

  • Arbeit in einem tollen Team bestehend aus Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Autodidakt*innen an einem besonderen Arbeitsort mit Blick auf den Westhafen;
  • Mitarbeit bei der Gestaltung der Zukunft des ZK/U; 
  • gemeinsames Mittagessen;
  • Mitarbeit in einer hybriden und vielfältigen Kulturorganisation ohne Schubladen;
  • Internationale und lokale Vernetzung mit Künstler*innen, Kurator*innen und Partner*innen

 

Konditionen:

  • Beginn der Mitarbeit im März 2021;
  • Freie Mitarbeit oder Sozialversicherungspflichtige Beschäftigung mit 25h/Woche;
  • Ausdrücklich erwünscht sind Bewerbungen von Menschen, die Diskriminierungserfahrungen machen, die sich als z.B. BIPoC, FLINT* Person bezeichnen sowie Personen mit familiärer Migrations- oder Fluchtgeschichte, sowie Menschen mit Behinderungen


Bitte schicke Deine Bewerbung umgehend bis spätestens 28.02.2021 an arbeiten@zku-berlin.org

Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am in der 1.Märzwoche statt

4. Call für den Bau eines Bootes aus dem Holz einer historischen Dachkonstruktion

Projekt von ZK/U und ruruHaus, documenta fifteen

KUNSTrePUBLIK (ZK/U Berlin) möchte den Dachstuhl ihres derzeitigen Standortes am ehemaligen Güterbahnhof in Berlin in ein Boot transformieren, das im Jahr 2022 auf den deutschen Wasserstraßen fahren kann.

Gesucht wird ein/e kreative/r Bootsbauer*in und Produzent*in, der/die den Prozess der Umwandlung des Dachholzes in ein Boot in Berlin unterstützt und steuert.

Das Boot soll sich ohne fossile Brennstoffe durch Techniken wie 'treideln', 'stöckeln' und anderen herkömmliche Antriebstechniken, sowie durch umweltverträgliche Energien (Windkraft, Sonnenkraft, etc.) fortbewegen können.

Die Dachkonstruktion einer ehemaligen Güterbahnhofshalle auf dem Berliner Gelände wird abgebaut und das aus dem Material konstruiert und gebaute Boot wird auf dem Wasserweg (Mittellandkanal, Weser, Fulda) nach Kassel fahren. 

Beim Umbau zum Boot kann die Form des Dachstuhls verändert werden. Das bereits vorhandene Holz kann auch durch weitere notwendige Materialien ergänzt werden.

Die Breite des Bootes muss sich den Gegebenheiten der Wasserstraßen anpassen, wobei die engste Stelle die Fulda ist (Breite der Fuldaschleusen 6,75m). Die Grenzen liegen bei den maximalen Maßen von Sportbooten (ca. 20m x 6,50m).

Für die Konstruktion dieses Bootes suchen wir eine/n Bootsbauer*in, der/die in der Lage ist, unkonventionelle Lösungen zu finden und in Zusammenarbeit mit ZK/U Berlin und der documenta fifteen einen umsetzbaren Plan zu entwerfen.

Zeitrahmen: Beginn im April 2020 mit der Demontage des Daches im ZK/U Berlin in Berlin-Moabit, Bau des Bootes bis April 2021, die Erprobung des Bootes und der Start der Reise soll etwa im Frühjahr/Frühsommer 2022 erfolgen

 

Bei Interesse kann gerne ein Gesprächstermin vereinbart werden mit

Malene Saalmann
0561 / 70727-4066
saalmann@documenta.de

1. Residence- & Projektassistenz

Bewerbungsfrist: 24.02.2021
Kontakt: arbeiten@zku-berlin.org
Betreff: "Residency Assistance"

Aufgaben:
Administrative Verantwortung (Raumverwaltung, Dokumentenmanagement), Projektassistenz und -kommunikation

Konditionen:
Ab 05.03.2021, sozialversicherungspflichtige Tätigkeit (40 Stunden/Woche)

2. Produktionsleitung von externen Kunstprojekten

Bewerbungsfrist: 28.02.2021
Kontakt: arbeiten@zku-berlin.org
Betreff: "Produktionsleitung"

Aufgaben:
Kommunikation, Koordination, Realisierung künstlerischer Arbeiten e.t.c.

Konditionen:
Mind. 2 Jahre mit Wunsch zur längeren Zusammenarbeit, sofortiger Beginn, freiberufliche Tätigkeit (50-80 Stunden/Monat)

3. Projektentwicklung,-akquise und -assistenz

Bewerbungsfrist: 28.02.2021
Kontakt: arbeiten@zku-berlin.org
Betreff: "Projektassistenz"

Aufgaben: 
u.a. Entwicklung von Projekten, Akquise von Projektmitteln, Mitgestaltung bei der Weiterentwicklung des ZK/U, Ausbau und Pflege strategischer Partnerschaften/Netzwerke

Konditionen:
Ab März 2021, Freie Mitarbeit oder Sozialversicherungspflichtige Tätigkeit (25 Stunden/Woche)

4. Call für den Bau eines Bootes aus dem Holz einer historischen Dachkonstruktion

Aufgaben:
Transformation eines historischen Dachstuhls in ein fahrtüchtiges Boot zur Fortbewegung ohne Einsatz fossiler Brennstoffe.

Konditionen:
Mind. 2 Jahre mit Wunsch zur längeren Zusammenarbeit, sofortiger Beginn, freiberufliche Tätigkeit (50-80 Stunden/Monat)

Zeitrahmen: 
- Beginn April 2020 mit Demontage des Daches des ZK/U Berlin in Berlin-Moabit
- Bau des Bootes bis April 2021
- Erprobung und Start der Reise etwa im Frühjahr/Frühsommer 2022