Newsletter 74

> 16.12. [...] IN RESIDENCE - ZK/U OPEN CALL

**English Version below**

Reminder
Bewerbungsende: 16. Dezember 2018
Unsere Guidelines: Guideline-10-2018

Das Residency-Programm des ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik ist offen für Bewerbungen von Künstler*innen, Wissenschaftler*innen und Praktiker*innen, die sich mit dem Phänomen "Stadt" beschäftigen. Bewerbungen für eine Residency am ZK/U Berlin sind möglich von zeitgenössischen künstlerischen Positionen, die konzeptuell, interventionistisch und kontextuell sind. Die Arbeit am ZK/U ist geprägt von theoretischen und praxisbezogenen Kritiken in den Bereichen Stadtforschung, Geographie, Anthropologie, Urbanistik, Architektur und Geisteswissenschaften. Die Resident*innen werden ermutigt, sich am ZK/U-Programm zu beteiligen und eigene Formate vorzuschlagen.

Residency-Programm & Bewerbungsprozess:
http://www.zku-berlin.org/residency/

Konzeptioneller Rahmen:
http://www.zku-berlin.org/concept/

Kontakt für Rückfragen:
Lotta Schäfer, Leiterin der ZK/U Residency
residency(at)zku-berlin.org
Tel. +49 30 39885840

///////

Reminder
Deadline: December 16th, 2018
The guidelines can be found here: Guideline-10-2018

ZK/U - Center for Art and Urbanistic’s residency programme is open for applications from artists, scholars and practitioners that concern themselves with the phenomenon of ‘the city’. Proposals for a residency at ZK/U Berlin can be in the range of contemporary artistic positions that are conceptual, interventionist and contextual. The work at ZK/U is informed by theoretical and practice-based critiques within the fields of urban research, geography, anthropology, urbanism, architecture and the humanities. Residents are encouraged to involve themselves with ZK/U’s programme and to propose their own formats.

Residency Programme & Application Process:
http://www.zku-berlin.org/residency/

Conceptual Frame and investigation leads:
http://www.zku-berlin.org/concept/

Contact for inquiries:
Lotta Schäfer, Head of the ZK/U Residency
residency(at)zku-berlin.org
Phone: +49 30 39885840

08.-09.12. GÜTERMARKT X-MAS SPECIAL

//// SCHENKEN NEU GEDACHT //// GIVING A NEW THOUGHT /////

Auch in diesem Jahr findet natürlich unser Anti-Konsum GÜTERMARKT X-MAS Special wieder statt. DIY & Handmade-Geschenke statt Online-Bestellungen! Soziale Projekte und Weihnachten mit der Nachbarschaft! Es erwarten Euch zudem gute Musik und lokales Essen, Glühwein und draußen eine Feuerschale ... und vieles mehr!

Anti-Konsum GÜTERMARKT X-MAS Special again this year!
DIY & Handmade Gifts instead of buying online! Social projects and Christmas with the neighborhood! Music and local food, hot mulled wine, a fire bowl outside ... and much more!

AUSSTELLER / EXHIBITORS
Merrilldesign Beusselstrasse
Dianamarc.illus
kinddish
Impressed Jewelry
InCorpo - sewing
WollGenuss
EME
Tulipas Berlin
ZurQuelle Magazin
Birgit Blau knitwear
Pogimanufaktur Berlin
ZK/U Press

WORKSHOPS
BAUFACHFRAU Berlin e.V.
TINT Video Garden
SOZIALPROJEKTE
Yamuna e.V.
Offenes Wohnzimmer

G-STAGE
I-Taki Maki
Wolfgang A. Noethen

Wann / when:
8.- 9.12.18 // 14 -22 Uhr / 11-19 Uhr

Wo / where:
ZK/U- Zentrum für Kunst und Urbanistik
Siemensstr. 27
10551 Berlin

Mehr Informationen / more information:
https://www.zku-berlin.org/formats/guetermarkt/
https://www.facebook.com/events/759253137753319

08.12. MOSKAUPREMIERE

**Russian Text below**

Screening und Diskussion „I love you, I hate you, eat the soup!"

Eine Spurensuche entlang der Austragungsorte der WM 2018 in Kasan, Wolgograd, Rostow am Don.

Temperaturunterschiede von 26 Grad, ein Tag und eine Nacht im Schlafwagen, hippe Cafés und Schaschlikbuden: Zwischendurch unzählige Gespräche über Stadtentwicklung, das Erbe der Sowjetunion und Visionen für die Zukunft. Ein deutsch-russisches Filmteam aus dem ZK/U begab sich knapp zwei Monate vor Beginn der Fußball WM 2018 auf die Spurensuche zu den Austragungsorten Kasan, Wolgograd und Rostow. Dass Russland über die medienwirksamen Themen und über den Tellerrand Moskaus hinaus ein facettenreiches Land mit Widersprüchen, Überraschungen und einer vielfältigen Zivilgesellschaft ist, wird in dem Dokumentarfilm deutlich. 

Gäste
Barbara Anna Bernsmeier, Matthias Einhoff, Miodrag Kuč (Konzept, Regie, Produktion)
Olesia Vitiuk (Übersetzung, Konzeptmitarbeit)
Sergei Kachkin (Kamera)
Petr Khokhrjakov (Ton)
Anton Mozgunov (Stadtführer in Wolgograd, Protagonist aus dem Film)

Wann: 08.12.18, 20 - 22 Uhr (Moskauer Zeit)
Wo: Impact Hub Moskau
Хохловский переулок, 7/9 строение 2 вход 3,
Moscow, gorod Moskva, Russland, 101000
Mehr Informationen: www.zku-berlin.org/timeline/po-sledam-mest-provedenija-chm-2018-kazan-volgograd-rostov-na-i-love-you-i-hate-you-eat-the/

Der Film wurde im Rahmen des Programms „Ausbau der Zusammenarbeit mit der Zivilgesellschaft in den Ländern der Östlichen Partnerschaft und Russland” vom Auswärtigen Amt gefördert. 

///////

Показ и обсуждение фильма „I love you, I hate you, eat the soup!"

По следам мест проведения ЧМ 2018:
Казань, Волгоград, Ростов-на-Дону

Перепады температур в 26 градусов, день и ночь в спальном вагоне, хиповые кафе и шашлычные ларьки – а между тем бесчисленные разговоры о развитии городов, советском наследии и видении будущего. За два месяца до начала Чемпионата Мира по Футболу 2018 русско-немецкая съемочная команда ZK/U отправилась на поиск следов к местам проведения ЧМ: в Казань, Волгоград, Ростов-на-Дону. Эти короткометражные документальные фильмы подчеркивают, что за пределами Москвы и вне тем, эффектных для средств массовой информации, Россия - это многогранная страна, полная противоречий, сюрпризов и с многосторонним гражданским населением.

На русском языке c немецкими субтитрами.

После премьерного показа состоится дискуссия с российско-немецкой съемочной группой и героями фильма. 

Гости показа:
Барбара Анна Бернсмайер, Миодраг Куч, Маттиас Айнхофф (pежиссёры, авторы сценария, продюсеры)
Олеся Витюк (перевод, разработка концепта)
Сергей Качкин (оператор)
Пëтр Хохряков (звукооператор)
Антон Мозгунов (гид в г. Волгоград, герой фильма)

When: 08.12.18, 8 - 10 pm (Moscow Time)
Where: Impact Hub Moskau
Хохловский переулок, 7/9 строение 2 вход 3,
Moscow, gorod Moskva, Russland, 101000
More Information: www.zku-berlin.org/timeline/po-sledam-mest-provedenija-chm-2018-kazan-volgograd-rostov-na-i-love-you-i-hate-you-eat-the/

Фильм финансирован МИД ФРГ в рамках программы "Развитие сотрудничества с гражнадским населением в странах Восточного сотрудничсетсва и России"

22.12.-06.01. Weihnachtspause // Christmas break

Das ZK/U-Team wünscht allen Freund*innen und Partner*innen eine schöne Weihnachtszeit! Bitte beachten: Vom 22.12.2018 bis zum 06.01.2019 ist das Büro geschlossen.

///////

Merry Christmas and happy holidays to all our friends and partners! Please note: The ZK/U office will be closed between December 22, 2018 until January 06, 2019.

Ankündigung // Announcement

ZK/U im Januar 2019:

11.01.2019 Haus der Statistik // Workshop #6: Rathaus der Zukunft 

Auf dem Areal Haus der Statistik wird der Bezirk Mitte ein neues Rathaus bauen. Welche Funktionen erfüllt ein Rathaus im 21. Jahrhundert? Wie sieht das Rathaus der Zukunft aus? Welche Synergien sind mit den anderen Nutzungen im Quartier möglich?

Anmeldung erbeten per Email an werkstatt@hausderstatistik.org oder vor Ort in der Werkstatt Haus der Statistik.

Mehr Informationen: https://www.facebook.com/events/245185599480489/

18.01.2019: Die größte Schnippeldisko der Welt…

... öffnet zum achten Mal in Berlin ihre Türen! Gemeinsam werden Erntereste von Bauernhöfen aus der Region, die ansonsten in der Tonne und nicht auf unseren Tellern landen würden, zum Protestmenü für die Teilnehmenden der Demo verarbeitet. 1500 kg knubbeliges und ungewolltes Gemüse - zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn - soll gewaschen, geschält und geschnippelt werden!

Mehr Informationen folgen bald auf der ZK/U- Website.

24.01.2019: OPENHAUS+

Das ZK/U- Zentrum für Kunst und Urbanistik, war bereits im vergangenen Jahr Teil des transmediale/ CTM Vorspiel Festivals und wird auch in diesem Jahr wieder mit einem eigenen Programm teilnehmen. Unter dem Titel OPENHAUS gibt das ZK/U einen Einblick in die Künstlerresidenz sowie die Möglichkeit, laufende Projekte und die Arbeitsprozesse der Künstler zu diskutieren. Die Themen der aktuellen Projekte drehen sich um ein Umdenken bei der Nutzung des öffentlichen Raums, werden den Zusammenhang zwischen digitaler Kultur und menschlichen Emotionen herausarbeiten und die Thematik in neue Zusammenhänge bringen.

Artists in Residence im Januar: Cesar Cornejo, Ali Reza Hemat, Noa Heyne, Helen King, Seung Hee Lee, Asma Mehan, Yasemin Özcan, Katrin Wolf, Byungseo Yoo.

Weitere Informationen werden in Kürze auf der ZK/U-Website veröffentlicht. 

///////

11. 01. 2019 Haus der Statistik // Workshop # 6: City Hall of the Future

The Mitte district will build a new town hall on the Haus der Statistik site. What functions will a town hall fulfill in the 21st century? What does the town hall of the future look like? What synergies are possible with the other uses in the quarter?

Please register by email at werkstatt@hausderstatistik.org 

More Information: https://www.facebook.com/events/245185599480489/

18.01.2019: Welcome to the world’s largest Disco Soup…

... on January 18th, 2019, in Berlin! Too small, too big, too fat, too thin for the standardized wholesale and retail norms: 1500 kg vegetables from the Brandenburg region will be waiting to be chopped and transformed into a delicious dishes.

More information to be announced soon on the ZK/U-Website.

24.01.2019: OPENHAUS+

The ZK/U- Center for Art and Urbanistics, was already last year a part of the transmediale/CTM Vorspiel festival and will again participate with its own program this year. Under the title OPENHAUS, the ZK/U will give an insight into the artist residency as well as the possibility to discuss ongoing projects and the working processes of the artists. The themes of the current projects are about rethinking the use of public space, will elaborate on the connection between digital culture and human emotions and carry the topic into new contexts.

Artists in Residence in January: Cesar Cornejo, Ali Reza Hemat, Noa Heyne, Helen King, Seung Hee Lee, Asma Mehan, Yasemin Özcan, Katrin Wolf, Byungseo Yoo.

More information to be announced soon on the ZK/U-Website