Gyalpa


30 Nov - 19 Dez 2015

In der Kooperation mit Gyalpa e.V., der Gyalpa UG und dem Bildungswerk der HBS wurde ein Pilotprojekt entwickelt, das dem Empowerement insbesondere von Vertriebenen dient. Neben der Möglichkeit, sich kreativ zu entfalten, hat sich das "Open Studio" im zk/u in Berlin-Moabit zum Ziel gesetzt, den Teilnehmenden zu ermöglichen, ein eigenes Gewerbe anzumelden. Hilfe zur Selbstständigkeit ist dabei der zentrale Ansatz, flankiert von einem multikulturellen Ansatz, der Vertriebene stets als ExpertInnen anspricht und einen Wissensaustausch organisiert.

Der 1. Workshop beginnt am 30.11.-19.12. und umfasst 45 Ausbildungsstunden Die mithilfe von Mosaiktechtnik gefertigten Produkte können auf dem weihnachtlichen "Gütermarkt" des ZK/U  am  12.12.2015 verkauft werden. Der Erlös soll an die Teilnehmenden gehen. Mittelfristig ist geplant, die  erstellten Produkte über das von Lanna Idriss gegründete soziale Handelsunternehmen Gyalpa UG  zu vertreiben. Zusätzlich zu den von KünstlerInnen mit Fluchthintergrund geleiteten Workshops zu Mosaiktechnik werden ab 2016 Qualifizierungskurse in Sachen Schneiderei, Design und anderen Handarbeitstechniken angeboten. Wir erhoffen uns hier eine niedrigschwellige Adressierung von Vertriebenen.