Protest. Kultur. Politik. 2014


11 Jul 2014 | 16:00

Urbaner Aktivismus gegen autoritäre Strukturen in Osteuropa

Verschiedene Protestwellen in Osteuropa bringen die Sphäre des Öffentlichen stark in Bewegung. Das zeigen die jüngsten, monatelang anhaltenden Proteste in der Ukraine, als radikalstes Beispiel für einen Kampf zwischen Gesellschaft und Machthabern, die das Land als ihren privaten Besitz betrachten. Die Repressalien der russischen Regierung gegenüber Protestierenden, oppositionellen Gruppen und zivilgesellschaftlichen Organisationen können - ähnlich wie in den Nachbarländern Belarus und Ukraine - als Abwehrversuche des Regimes interpretiert werden. Auch in anderen Ländern der Region sind die Bürger/innen unzufrieden mit ihrer politischen Vertretung; ihr Unmut drückt sich in kreativen Straßenprotesten aus.

Die unterschiedlichen Protestformen finden ihren sprachlichen Ausdruck und ihre oft fantasievolle Form im spontanen Zusammenwirken einer Vielzahl von Aktionskünstler/innen im städtischen öffentlichen Raum.
Wie wird dieser kreativ gestaltet und für die Öffentlichkeit genutzt? Welche Formen von Protest haben sich bewährt? Wie beeinflussen sich die verschiedenen Positionen innerhalb des Spektrums des urbanen Aktivismus?  

"Protest. Kultur. Politik. 2014" ist eine Projekt- und Werkschau für stadtpolitischen Aktivismus aus Osteuropa, sie bringt Professionelle und Kreative aus verschiedenen Bereichen zusammen, damit diese ihre Visionen und ihr Wissen austauschen, ihre Projekte vorstellen und Kontakte für zukünftige Projekte knüpfen können.

Aktivist/innen und Urbanist/innen aus der Ukraine, Russland, Armenien und Georgien präsentieren in Berlin ihre Arbeit: Performances, Streetart, Videos und Filme:

Programm:

18:00 Uhr Werkschau kuratiert von Yevgenia Belorusets

Musik von "Klangboot Radio"

22:15 Uhr Film: Euromaidan. The Rough Cut, Ukraine 2014, 60 Minuten, präsentiert vom Filmregisseur Roman Bondarchuk

Mit

Yevgenia Belorusets, Kuratorin, Moderatorin
Roman Bondarchuk (Regisseur von Euromaidan) Ukraine
Oleksandr Burlaka, Architekt und Urbanismus Forscher, Ukraine
Artem Loskutov, Künstler, Russland
Natalia Vatsadze, Performance Künstlerin, Georgien 
Sergey Shabohin, Künstler, Belarus,
und weiteren Künster/innen und Aktivist/innen aus der Ukraine, Russland, Belarus, Georgien und Armenien