Newsletter 87

20.01.2020// Art of Encounter at ICI Berlin

with former resident Semâ Bekirović

This event will take place at ICI Berlin:
Christinenstr. 18/19, Haus 8
10119 Berlin

A vast set of associations surrounds both popular and academic ideas of what art actually entails. Art is assumed to be expression, experience, and intention — and often at the same time. Intentionis a difficult concept; it might feel conscious, rational, or substantiated, but is that really the case? The human mind is a notoriously unreliable piece of equipment and hardly capable of understanding its own intentions. In order to discard the assumptions that one has to be conscious to make art, one could hark back to surrealism and place art in the domain of the sub- or un-conscience. But then what’s to keep us from stretching things a little bit further, proclaiming non-human natural entities to be capable of art, of authorship?

With
Semâ Bekirović
Daniel Liu
Alison Sperling
Michael Marder

Organized by
Semâ Bekirović and ICI Berlin in cooperation with ZK/U Berlin, supported by Mondriaan Fund.

23.01. // OPENHAUS Januar goes CTM/ transmediale

** English text below**

Unser nächstes OPENHAUS findet am 23.01.2020 als Teil von “Vorspiel” statt, welches von der transmediale und CTM organisiert wird.


Vorspiel zeigt ein umfangreiches Programm bestehend aus Aus- und Darstellungen aller Art in Kooperation mit über 50 Galerien und unabhängigen kulturellen Akteuren. Wir nehmen, wie auch schon in den Jahren zuvor, mit dem OPENHAUS-Format daran teil. 

Während des OPENHAUS, welches jeden zweiten Monat stattfindet, sind die Tore zur Residenz des ZK/U für die Öffentlichkeit geöffnet, die somit einen Einblick in die Arbeit unserer Residenzkünstler*innen erhalten können. Dabei stehen neben den künstlerischen Projekten vor allem der Diskurs und der rege Austausch zwischen den Künstler*innen und den Besuchenden im Fokus. Für diese Sonderedition mit Vorspiel sind unsere Residenzkünstler*innen dazu eingeladen, Objekte vergessener und potentieller Zukünfte mit oder ohne Netzwerke zu reflektieren und auf sie zu reagieren.

Für diese Ausgabe von “Vorspiel” befassen sich die Residenzkünstler*innen mit dem Rahmenkonzept von Netzwerken. Einige behandeln die Facetten menschlicher und nicht-menschlicher Beziehungen. Dabei liegt der Fokus auf den Gemeinsamkeiten, die sich aus dem geteilten Raum sowie den individuellen physischen Eigenschaften ergeben. Archive in ihren verschiedensten Formen stehen ebenfalls auf dem Programm. Durch Experimente persönlicher Flanerie entsteht ein Anarchiv, das den geographischen, politischen und geschichtlichen Diskurs mit Bezug auf die Gegend versucht zu überwinden. Zusätzlich wird das Persönliche mit dem Öffentlichen verbunden, indem die Künstler*innen durch interaktive Performances das Publikum dazu einladen, sich in einem Moment des kollektiven Teilens einer bestimmten Erinnerung zu widmen. Weitere Arbeiten thematisieren außerdem die Problematik des individuellen sowie des kollektiven Engagements mit der heutigen Welt, während Flash Mob-Performances eine vielseitige Berliner Öffentlichkeit versammeln – darunterliegend der Versuch, eine Zusammengehörigkeit der Katharsis zu bezwecken. Mit Klang- und Videoinstallationen verarbeiten die Künstler*innen ihr persönliches Ringen mit der heute vorherrschenden Schnelllebigkeit und ihrer Auswirkungen, während gebrauchsfertige Werke den modernen Menschen als Kreatur des Konsums bezeichnen und das Publikum dazu einlädt, mit den endlosen Bedeutungen von des Begriffs „Netzwerk“ zu interagieren.

Schauen Sie vorbei!

///////

Our next OPENHAUS on January 23rd 2020 will be a part of Vorspiel, organized by transmediale and CTM.

The OPENHAUS is a recurring format where the doors of the ZK/U residency open and gives the public a chance to discover the residents’ artistic projects, discuss and exchange directly with them. Vorspiel has a rich program consisting of exhibitions and a diversity of events with over 50 project spaces and independent cultural actors participating.

For this edition of Vorspiel, residents in ZK/U will engage with the conceptual framework around “networks”. Some of them will deal with human/non-human relations through installation and video art, highlighting the commonalities in terms of shared space and physical features. Archives and their different forms will be another issue on the agenda. Through personal flanerie experiments that create an anarchive to overcome the geographical, political, and historical discourses related to the area, or by interactive performances that invite the audience to gather around a certain kind of memory in a collective moment of sharing, the artists will try to link the personal with the public. More works will be putting the issues of both individual and collective engagement with the contemporary world to the table. Flash mob performances will bring together a diverse public of Berlin in an attempt toward a togetherness of catharsis. With video and sound installations elaborating on personal struggles with the fast contemporary pace and its impacts, and ready-made works engaging with the modern human as a consumer creature, the artists will invite the audience to interact with the limitless meanings of network.

Come and join us!

//////////////////////////////////////////

Mehr Informationen/ more information: 
https://www.zku-berlin.org/de/timeline/openhaus-januar/

 

23.01.2020 // Book Launch & Panel

SCCM Atlas & Hacking Urban Furniture

23 Jan 2020 | 18:00

On Thursday, 23.01.2020 we will celebrate the launch of two publications: the Shared Cities: Creative Momentum (SCCM) Atlas, a book covering multiple years of international collaboration which, for ZK/U Berlin, included the FOOD AND FOOTAGE format as well as GÜTERMARKT/GÜTERVERKEHR. Next to that, ZK/U's own publication of the project HACKING URBAN FURNITURE (HUF) will be presented, a project that was also partially funded by SCCM.

The Shared Cities:Creative Momentum Atlas is a product of all partners that collaborated during the entire period of the project. On the other hand, the HUF-publication is produced by ZK/U Berlin.

///////////////////////////////////

Shared Cities: Creative Momentum (SCCM) is a European cultural platform addressing the contemporary urban challenges of European cities. SCCM is a joint project of Goethe-Institut (DE), Czech Centres (CZ), reSITE (CZ), Academy of Fine Arts and Design in Bratislava (SK), Association of Belgrade Architects (RS), Hungarian Contemporary Architecture Centre – KÉK (HU), Katowice City of Gardens (PL), KUNSTrePUBLIK (DE), Mindspace (HU), Old Market Hall Alliance (SK), Res Publica – Cities Magazine (PL). Co-funded by the Creative Europe Programme of the European Union.

Hacking Urban Furniture: artworks, ideas competition, exhibition co-funded by the Hauptstadtkulturfonds. HUF is co-funded by Shared Cities: Creative Momentum (SCCM).

28.01-01.02.2020 // Yin Aiwen // ReUnion Network

Transmediale 2020 // Trust – European Stack Residency

28.01.2020, 19:00-21:00, Trust (Kluckstraße 25, 10785 Berlin)
Lecture title: Rethinking Network Through Care
Speakers: Yin Aiwen, Genevieve Costello

 

29.01.2020, 14:30-15:30, Transmediale Student Forum, HKW 
Workshop title: Reimagine family, Redistributing Care
Host: Yin Aiwen, Genevieve Costello

 

01.02.2020, 11:00-12:30, Transmediale E2E symposium, Roter Salon @Volksbühne Berlin
Round table title: Commoning P2P Care
Speakers: Yin Aiwen, Genevieve Costello, Mi You

 

///

 

Project made possible with the support of the Mondriaan Fund, the Netherlands.

 

CETKA

Report

Aufmerksame Leser*innen des ZK/U-Newsletter wissen bereits, dass wir mit CETKA (russ. Netz) unsere Zusammenarbeit mit Russland und den Ländern der Östlichen Partnerschaft in diesem Jahr intensivieren. An Bord sind derzeit Kunstschaffende, Architekt*innen, Aktivist*innen und Kurator*innen aus Omsk, Kaliningrad, Krasnodar, Kirov, Vladivostok, Yekaterinburg, Yaroslavl, Arkhangelsk und Kasan (Russland), aus Brest und Minsk (Belarus), sowie aus Dnipro (Ukraine).

Das Projekt startete mit einem Kick-Off vom 12.-13. Dezember 2019 in Berlin, wo 12 eingeladene Botschafter*innen mit Mentor*innen und dem Projektteam zusammen kamen. Viele Netzwerke existieren schon unter den Teilnehmenden, viele kannten sich aber auch nur aus sozialen Medien und trafen sich zum ersten Mal ‘live’. In zwei intensiven Tagen erarbeiteten wir Gemeinsamkeiten, Schnittstellen und Herausforderungen, überwanden Sprachbarrieren, entdeckten ZK/U und das Haus der Statistik und experimentieren mit Videodreh, Settings und Kurzdrehbüchern. Nun können wir es kaum erwarten, zu den Dreharbeiten aufzubrechen, die von April bis August 2020 stattfinden. Die Ergebnisse werden im Dezember 2020 in Belarus öffentlich präsentiert und diskutiert und im Anschluss auf einer Online-Plattform verfügbar sein.

CETKA recherchiert sogenannte Botschafter*innen des Wandels in ausgewählten Regionen, die sich als aktive Gestalter*innen der Zivilgesellschaft künstlerisch für ortsspezifische Themen einsetzen. Auf einer Online-Plattform werden sie in kurzen dokumentarischen Videoclips ihre Region und ihr Engagement für den Wandel darstellen.

CETKA wird gefördert durch das Auswärtige Amt. Im ZK/U wird das Projekt geleitet von Matthias Einhoff, Barbara Anna Bernsmeier und Miodrag Kuč, unterstützt werden sie durch Olesia Vitiuk. 

Termine Haus der Statistik // Haus der Statistik Dates

Chor der Statistik
Jan: 15.01. & 29.01.: 18-20:00
Feb: 12.02. & 26.02.
März: 11.03. &25.03.
April: 08.04. & 22.04.

https://hausderstatistik.org/veranstaltung/chor-der-statistik-14/

///

25.01.20; 14-20:00: KO Markt 
Um das Jahr 2020 mit guten Vibes zu starten, laden wir Euch wieder herzlich zum Tag der offenen Tür im Haus der Statistik ein! 

Mit einer Bandbreite von Aktivitäten stellen Wir uns vor. Beim monatlich stattfindenden Ko-Markt kann man sich -passend zur Jahreszeit bei einem Heißgetränk und Gebäck- über aktuelle Projekte informieren, an Workshops und Diskussionsrunden teilnehmen oder Lebensmittel von regionalen Händlern erwerben.
Der genaue Programmablauf folgt, es erwarten Euch aber wie gewohnt von 14 - 20 Uhr
+ Informationen zum Haus der Statistik - Café Statistik
+ Materialverkauf & Regionaler Gemüsemarkt -    Haus der Materialisierung & Regionale Händler, LebensMittelpunkt HdS
Infos folgen!

https://www.facebook.com/events/644873639597844/

///

16.01.20; 18:00: TA#5 Jugendliche und Freiraum
Im Themenabend #5 geht es um Jugendliche um Freiraum. Jugendliche werden in Planungsprozessen selten gehört, im Ergebnis gibt es kaum Flächen und Möglichkeiten der Aneignung für sie. Im Quartier bietet besonders das neu entstehende Aktivitätenband die Möglichkeit, Raum für Jugendliche zu schaffen. Im Themenabend holen wir uns Impulse von anderen Projekten und vertiefen die Diskussion an der konkreten Situation vor Ort.

https://hausderstatistik.org/veranstaltung/https-hausderstatistik-org-veranstaltung-ta5-jugendliche-und-freiraum/

///

30.01.20; 9-18:00; QL#1 Integration Mobilität & Energie, Freiflächen & Erschließung

Energie und Mobilität weisen viele Potenziale für Synergien auf. Daher werden beide Themen über das gesamte Quartier verzahnt gedacht. Überschüssiger Strom kann beispielsweise zukünftig direkt im Quartier für Elektromobilität-Ladeinfrastruktur bereitgestellt werden. Ziel für die Mobilität im und um das Quartier ist es, sichere, attraktive, klimafreundliche und kostengünstige Mobilitätsangebote für die zukünftigen Nutzer:innen und Nachbar:innen des Quartiers zu schaffen. Entstehen soll ein autoarmes Quartier. Den Vorrang sollen klimaneutrale bzw. CO2-freie /-arme Verkehrsmittel haben. 
Gleichzeitig ist die Thematik eng verbunden mit dem Themenkomplex Freiraum, sowie der Ver- und Entsorgung. Im Quartierslabor werden offene Fragen aus dem Planungsprozess gemeinsam mit den beauftragten Gutachter:innen, geladenen Expert:innen und den Planer:innen bearbeitet. 

https://hausderstatistik.org/veranstaltung/ql1-mobilitat-und-energie/

OPEN CALL // Istanbul – Berlin residency

We are happy to announce a new open call by our partners DEPO for the Instabul – Berlin residency programme. The application deadline is January 27, 2020.

Apply now!