Einladung zur Pressekonferenz: STATISTA, 20. Mai 2019, 11 Uhr

STATISTA - Staatskunst, Pioniernutzung, Repräsentation

Please scroll down for English version

STATISTA
Staatskunst, Pioniernutzung, Repräsentation

Einladung zur Pressekonferenz
20. Mai 2019, 11 Uhr

Werkstatt Haus der Statistik, Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin

Seit die Allianz bedrohter Berliner Atelierhäuser im September 2015 auf einem Banner am Berliner Haus der Statistik die Einrichtung eines Zentrums für soziokulturelle Zwecke verkündete, ist aus einer Kunstaktion Stadtpolitik geworden. Heute ist das leerstehende Haus der Statistik nahe dem Alexanderplatz ein einzigartiges Modellprojekt, in dem eine breite Koalition städtischer Akteure einen wegweisenden Stadtentwicklungsstandort definiert: Auf über 100.000 qm entsteht hier im Herzen der Stadt Raum für Kultur, Soziales, Bildung, bezahlbares Wohnen, ein neues Rathaus und Verwaltungsnutzungen. 

Das Projekt STATISTA untersucht von Mai bis Dezember 2019, wie gemeinwohlorientierte Kooperation gelingen kann. In zehn Aktionsfeldern will STATISTA künstlerische Prototypen für eine auf Gemeingütern basierende Stadtgesellschaft entwickeln: von einer auf dem Wohlergehen von Bienen basierenden Kryptowährung über naturnahe Fassadengestaltung bis hin zu nachbarschaftlichen Kooperationen und einer internationalen Konferenz im Herbst. Zwischennutzung führt hier nicht zu Gentrifizierung, sondern zu Verstetigung und Aufwertung im Interesse aller – im Sinne einer Staatskunst der Zukunft.

Die Hauptakteure und Aktionsfelder werden auf der Pressekonferenz am 20. Mai 2019 um 11 Uhr in der Werkstatt Haus der Statistik (Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin) vorgestellt.

Projektbeteiligte
Economic Space Agency (ECSA), KUNSTrePUBLIK, Bernadette La Hengst, Labor k3000, Moabees, openBerlin, Penny Rafferty, raumlabor, und viele andere.

STATISTA ist eine Zusammenarbeit zwischen dem ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik und den KW Institute for Contemporary Art und wird gefördert von der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

Pressekontakt STATISTA
Denhart v. Harling, segeband.pr, dh@segeband.de, +49 179 4963497

Pressekontakt ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik
Dr. Sylvia Metz, Kristina Miller, presse@zku-berlin.org, +49 30 39882650
 

STATISTA - Statecraft, Pioneer Usage, Representation

STATISTA
Statecraft, Pioneer Usage, Representation

Invitation to the press conference
20 May 2019, 11 am

Werkstatt Haus der Statistik, Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin

In September 2015, a banner designed by the Allianz bedrohter Berliner Atelierhäuser (Berlin Alliance of Artist Studios Under Threat) announced the establishment of a center for socio-cultural purposes at the Berlin Haus der Statistik (House of Statistics). This artistic intervention has now turned into urban-political reality. Today, the Haus der Statistik, near Alexanderplatz, is a unique pilot project in which a broad coalition of urban actors are together developing a key location. A good 100,000 square metres will be offering space for culture, social work, education, affordable housing, a new town hall and administrative usage, here in the very heart of the city.

From May to December 2019, STATISTA will be testing whether working in the spirit of the Commons is an option today, even within the context of city development. With the aid of ten distinct playing fields, STATISTA will generate artistic prototypes for a civil society built on collective principles. Including neighbourhood initiatives, a cryptocurrency reflecting the wellbeing of bees, a facade design built for ecological inclusivity, and an international conference in the Fall. Temporary usage, in this case, does not lead to gentrification, but to a form of urban renewal that is to the benefit of all. A Statecraft of the future.

The protagonists and their respective playing fields will be introduced at a press conference 20 May 2019 at 11 am in the Werkstatt Haus der Statistik (Karl-Marx-Allee 1, 10178 Berlin).

Project participants
Economic Space Agency (ECSA), KUNSTrePUBLIK, Bernadette La Hengst, Labor k3000, Moabees, openBerlin, Penny Rafferty, raumlabor and many others more.

STATISTA is a collaboration between ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik and KW Institute for Contemporary Art, and enjoys the generous support of the Berlin Senate Department for Culture and Europe.

Press contact STATISTA
Denhart v. Harling, segeband.pr, dh@segeband.de, +49 179 4963497

Press contact ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik
Dr. Sylvia Metz, Kristina Miller, presse@zku-berlin.org, +49 30 39882650