OPENHAUS MÄRZ 2024

    Herzliche Einladung um OPENHAUS März!

    OPENHAUS ist ein offenes Studio-Format, das alle zwei Monate im ZK/U stattfindet. Es lädt die aktuellen Künstler:innen in Residenz dazu ein, ihre Studios einen abend lang für die Öffentlichkeit zugänglich zu machen und bietet eine einmalige Gelegenheit, in die vielfältigen Interessen und kreativen Entwicklungsprozesse der Künstler:innen einzutauchen. Die Besucher:innen können ein breites Spektrum an Werken erleben, darunter Installationen, Skulpturen, Performances, Fotografien, Klangkunst, Forschungsprojekte und textbasierte Arbeiten.
    Im Gegensatz zur Präsentation abgeschlossener Werke legt OPENHAUS den Schwerpunkt auf die Entstehungsphase von Kunst. Das ermöglicht es den Gästen, direkt mit den Künstler:innen in Kontakt zu treten und den künstlerischen Schaffensprozess aus nächster Nähe mitzuerleben. Dieses partizipative und ungezwungene Format ermutigt, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen und sich auf eine persönlichere Ebene mit den Künstler:innen auszutauschen. 

    Am 21. März öffnen die Resident:innen des ZK/U Berlin von 19 bis 23 Uhr die Türen ihrer Ateliers für das OPENHAUS MÄRZ.
    Die Resident:innen nehmen Euch dieses Mal mit auf eine Reise in ihre Arbeitsprozesse über Netzwerkästhetik, Erinnerung und Pflege, Bewusstsein und Projektion sowie Klimaresilienz. Einige werden die Themen Geruch und Sprache, Architektur und Ruinen, Schweiß und Scheitern erforschen, während andere die Fäden der interdisziplinären Forschungskreation entwirren und Perspektiven auf Poesie, Geschichte und Erinnerung bieten werden.
    Das OPENHAUS biete die Gelegenheit, mit den Künstler:innen, Kurator:innen und Forscher:innen ins Gespräch zu kommen und sich über laufende Projekte und künstlerische Methoden auszutauschen sowie die Umgebung des ZK/Us zu erkunden.

    Eintritt ist frei.

    //

    Warm invitation to OPENHAUS March!

    OPENHAUS is an open studio format that takes place every second month at ZK/U. It invites the current artists in residence to make their studios accessible to the public for one evening, offering a unique opportunity to dive into the diverse interests and creative development processes of the artists. Visitors can experience a wide range of works, including installations, sculptures, performances, photography, sound art, research projects, and text-based works.
    Unlike presentations of completed works, OPENHAUS focuses on the phase of artistic creation. This allows guests to interact directly with the artists and witness the artistic creation process up close. This participatory and informal format encourages taking a behind-the-scenes look and engaging with the artists on a more personal level.

    On March 21 from 7 to 11 pm, the residents of ZK/U Berlin will open the doors of their studios for OPENHAUS MARCH.
    The resident artists and researchers will take you on a journey into their work process about network aesthetics, memory and care, awareness and projection as well as climate resilience. Some will explore smell and language, architecture and ruins, sweat and failure while others will unravel the threats of poetry, history and memory.Don't overlook the chance to engage with the artists, curators, and researchers-in-residence. Take the opportunity to inquire, converse, and share insights regarding ongoing projects and artistic methods, while also discovering ZK/U's environment and surroundings.

    Admission is free.

    /////////////////////////

    TEILNEHMENDE RESIDENT:INNEN / PARTICIPATING RESIDENTS:

    CLIMART / ERICA FERRARI / EEVA-LIISA PUHAKKA / FUREN DAI / ELLA BARCLAY / MARTIN KRAFFT / ARI DAVID / LAURA SKEHAN / ALIAKSANDR MARTYNIUK / MIN YOON

    /////////////////////////