Timeline

ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik

Luftaufnahme vom ZK/U © ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik, 2018

Das ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik, kurz "ZK/U Berlin", ist eine Künstler*innen-Residenz, ein Forschungs- und Produktionsort für gesellschaftliche Fragen sowie eine Plattform für Ausstellungen, Konferenzen, Workshops und andere Formate. Das vom Künstlerkollektiv KUNSTrePUBLIK gegründete und 2012 eröffnete ZK/U Berlin befindet sich in einem ehemaligen Güterbahnhof im Stadtgarten Moabit.

Im ZK/U Berlin leben und arbeiten zeitgleich bis zu 15 Künstler*innen und Stadtforscher*innen aus aller Welt. Im Rahmen mehrmonatiger Residenzen realisieren sie künstlerische Projekte. Die Ergebnisse und Arbeitsprozesse werden regelmäßig öffentlich präsentiert.

In einer Vielzahl von sozialen und kulturellen Projekten befasst sich das ZK/U Berlin mit stadtgesellschaftlichen Herausforderungen. Neben den regelmäßig stattfindenden hauseigenen Formaten wie OPENHAUS, GÜTERMARKT oder SPEISEKINO, finden im ZK/U Berlin auch Veranstaltungen externer Partner statt.

www.zku-berlin.org