Timeline

SPEISEKINO // Pride

2014
by Matthew Warchus
Sprache: Englisch mit deutschen Untertiteln

Menü: Erbsen-Peek-Suppe und Scone Pudding mit einem Queer Twist

Es ist Sommer 1984 als Margaret Thatcher an der Macht ist und die Nationale Union der Minenarbeiter (NUM) im Streik sind. Beim Gay Pride March in London beschließt eine Gruppe schwuler und lesbischer Aktivist*innen, Geld zu sammeln, um die Familien der streikenden Bergleute zu unterstützen. Aber es gibt dabei ein Problem: Der Union scheint es peinlich zu sein, ihre finazielle Unterstützung zu erhalten.
Aber die Aktivist*innen lassen sich davon nicht abschrecken. Sie beschließen, die Bergarbeiteri*nnen und deren Familien zu besichen. Der Weg führt sie in ein Bergbaudorf im tiefsten Wales und fahren dort mit einem Minibus hin, um ihre Spenden persönlich zabzugeben. Und so beginnt die außergewöhnliche Geschichte zweier scheinbar fremder Gemeinschaften, die eine überraschende und letztendlich triumphale Partnerschaft eingehen.
Der Eintritt zum Film ist wie immer kostenlos. Essen ab 19.30 Uhr, Filme um 20:30 Uhr.
Das Essen kostet 10 €. Essens-Reservierung bis zum Vorabend per E-Mail möglich: speisekino@zku-berlin.org.

SPEISEKINO // FOOD AND FOOTAGE ist Teil von Shared Cities: Creative Momentum und wird co-finanziert durch das Creative Europe Programm der Europäischen Union und die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.