Projects

V.I.P. BOX

Case Study I

Von April bis Oktober 2018 werden in einer Zusammenarbeit zwischen den Künstler_innen Adam Page & Eva Hertzsch, dem ZK/U, der Jugendeinrichtung Karame e.V. und Parkbesucher_innen Nutzungsideen für die V.I.P. Box als Teilarchitektur des Parks und des ZK/U entwickelt und umgesetzt.

 

Über die V.I.P. BOX

Die V.I.P. Box (vormals Executive Box) von Adam Page & Eva Hertzsch beschäftigt sich mit der Aneignung von öffentlichen Räumen durch ihre Nutzer_innen. Ihre dauerhafte Installation im Parkgelände vor dem ZK/U-Gebäude möchte einen Dialog starten zwischen Anwohner_innen, die den Park nutzen, und Künstler_innen, die das ZKU-Gebäude nutzen, über Themen wie Eigentum, Privileg und gerechte Stadt. Sie steht seit Februar 2018 dauerhaft auf dem Parkgelände des ZK/U und wurde zum ersten Mal 1997 auf der documenta X ausgestellt.

(c) ZK/U, 2018
(c) ZK/U, 2018

#shapeyourcity #shareyourcity #sharedcities #SCCM2020