Formats

SPEISEKINO / FOOD AND FOOTAGE

INDEPENDENT-FILME IN KOMBINATION MIT ESSEN

Mai bis Oktober

Das regelmäßig stattfindende Format Speisekino des ZK/U – Zentrum für Kunst und Urbanistik bringt Film und Essen zu einem jeweiligen Thema zusammen. Manchmal ist die Beziehung offensichtlich – wenn zum Beispiel Essen aus einer Region, in der ein Film spielt, serviert wird. Manchmal ist die Verbindung subtiler, und der Film wird beispielsweise von einem Essen begleitet, das auch im Drehbuch vorkommt. 

Jeden Donnerstag von Mai bis September treffen sich Filmkuratoren und Köche im ZK/U Berlin. Sie kombinieren Independent-Filme, Kurzfilme und Dokumentationen mit einem auf die jeweiligen künstlerischen Themen abgestimmten Essen und reagieren damit auf die Diskurse des ZK/U. Die Filmregisseure werden nach Möglichkeit anwesend sein. Manchmal ist die Verbindung subtiler, und der Film wird beispielsweise von einem Essen begleitet, das auch im Drehbuch vorkommt. Wir speisen an den langen Tischen auf unserer Terrasse mit Blick auf den Westhafen.

Der Eintritt ist kostenlos und das Essen kostet 10 Euro pro Person:
Essen ab 19.00 Uhr, Filme ab 20.30 Uhr.
Reservierungen bitte bis zum Vorabend - per E-Mail an: speisekino(at)zku-berlin.org.

SPEISEKINO // FOOD AND FOOTAGE ist Teil von Shared Cities: Creative Momentum und kofinanziert vom Creative Europe Program der Europäischen Union und der Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

http://www.citytoolbox.net/tools/speisekino-food-footage/

Speisekino // Food and Footage ist Teil von Shared Cities: Creative Momentum und wird co-finanziert durch das Creative Europe Programm der Europäischen Union und die Berliner Senatsverwaltung für Kultur und Europa.