Diskurse

ZEDu

[Translate to Deutsch:] From Rethinking Open Form; Image (c) Gabriel Vallecillo Márquez, 2019

Labor für gemeinschaftliches Lernen

Bis heute bleibt der Zugang zur Bildung geprägt vom sozialen und wirtschaftlichen Status. Die Überbrückung von Stigmas, gesellschaftlicher Mobilität und die Erwirkung von Chancengleichheit sind viel gefragt und müssen vermittelt werden – was jedoch im herkömmlichen Bildungssystem häufig nicht erreicht wird. Das ZK/U Berlin möchte einen neuen Ansatz zum Wissensaustausch, der Ermächtigung von Gemeinschaften und einer verbesserten Erreichbarkeit von künstlerischen und forscherischen Resultaten. 

  • Wie können wir eine Brücke zwischen akademischer Wissensproduktion und urbanen Praktiken schlagen?
  • Können wir eine Umgebung erzeugen, das unvoreingenommene Lernmöglichkeiten fördert?
  • Wie kann ein transdisziplinäres Labor für neue und überraschende Pädagogiken aussehen?
  • Können wir “Wissenschaft der Bürger*innen” und “Crowd Sourcing” begünstigen, um die Wissensproduktion diverser und greifbar zu machen?
  • Wer hat Zugang zu praxisorientierten Wissensfundus in den Städten und wie können diese in Richtlinien übersetzt werden?